---------------------------------------------------------
Der Kreis Herford setzt nun auch auf die App luca und ist damit nunmehr auch als „luca-App-Modellregion“ registriert.
luca (klick)

1. Das gilt ab Montag, den 31.05.2021, im Kreis Herford:
2. Das gilt ab Mittwoch, den 02.06.2021

1.Das gilt ab Montag im Kreis Herford:
Kontaktbeschränkungen:
Zusammenkünfte im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung erlaubt für Angehörige aus drei Haushalten; außerdem für zehn Personen mit Test aus beliebigen Haushalten


Ausgangssperre:
Die Ausgangssperre ist bereits seit Freitag, den 21.05.2021, aufgehoben.


Einzelhandel:
Alle Geschäfte haben geöffnet Geschäfte, die nicht der Grundversorgung dienen: Erweiterung der Personenanzahl auf einen Kunden pro 10 Quadratmeter Keine Testpflicht mehr seit Freitag, den 28.05.2021


Sport:
Außen:
-> Kontaktsport mit bis zu 25 Personen zulässig, kontaktfreier Sport ist ohne Personenbegrenzung zulässig
-> bis zu 1.000 Zuschauer, max. 33 Prozent der Kapazität, ohne Test


Innen (einschl. Fitnessstudios):
-> Kontaktsport ist mit bis zu 12 Personen zulässig (jeweils mit Kontaktverfolgung und negativem Test), kontaktfreier Sport ist ohne Personenbegrenzung zulässig
-> bis zu 500 Zuschauer mit negativem Test und Sitzordnung nach Schachbrettmuster jeweils mit Sitzplan


Kultur:
Konzerte innen, Theater, Oper, Kinos mit bis zu 500 Personen (Sitzplan und Sitzordnung nach Schachbrettmuster) und negativem Test möglich
nicht-berufsmäßiger Probenbetrieb innen mit 20 Personen, Test, mit Gesang/Blasinstrumenten
Museen, Kunstausstellungen, Galerien, Schlössern, Burgen, Gedenkstätten und ähnlichen usw. ohne Termin möglich. Zulässig ist in geschlossenen Räumen max. 1 Besucherin/Besucher pro 20 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Führungen in Kultureinrichtungen mit Gruppen von bis zu zehn Personen und einfacher Rückverfolgbarkeit


Freizeit:
Öffnung aller Bäder, Saunen, Thermen und ähnlichen Einrichtungen sowie Indoorspielplätzen mit negativem Test und Personenbegrenzung (eine Person pro 7 Quadratmeter)


Betrieb von Spielhallen, Wettbüros und ähnlichen Einrichtungen sowie des Automatenspiels in Spielbanken mit Personenbegrenzung zulässig (eine Person pro zehn Quadratmeter)
wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 50: Freizeitparks und Spielbanken mit negativem Test und Personenbegrenzung
wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 50: Ausflugsfahrten mit Schiffen, Kutschen, historischen Eisenbahnen und ähnlichen Einrichtungen mit negativem Test
Öffnung kleinerer Außeneinrichtungen (Minigolf, Kletterpark, Hochseilgarten, Bootsverleih und Ähnliches) sind mit negativem Testergebnis möglich
Betrieb von Zoologischen Gärten und Tierparks sowie von nicht frei zugänglichen Botanischen Gärten, Garten- und Landschaftsparks mit vorheriger Terminbuchung und bei sichergestellter einfacher Rückverfolgbarkeit, wobei die Anzahl von gleichzeitig anwesenden Besucherinnen und Besuchern in geschlossenen Räumen eine Person pro zwanzig Quadratmeter der für sie geöffneten Fläche nicht übersteigen darf


Gastronomie:
Außengastronomie ohne negativen Test geöffnet
Öffnung von Innengastronomie mit Test und Platzpflicht
Öffnung von Kantinen (für Betriebsangehörige ohne Test)


Körpernahe Dienstleistungen sind grundsätzlich erlaubt. Währenddessen muss eine Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) getragen werden. Ist das aus medizinischen Gründen nicht möglich, ist ein negatives Testergebnis nötig


Messen/Märkte Jahr- und Spezialmärkte sind mit Personenbegrenzung zulässig, mit negativem Test sind auch Kirmeselemente zulässig


Tagungen/Kongresse
außen und innen mit bis zu 500 Teilnehmern und negativem Testergebnis zulässig


Private Veranstaltungen
außen bis zu 100, innen bis zu 50 Gäste und jeweils mit negativem Test möglich


Außerschulische Bildung
Präsenzunterricht innen und außen mit negativem Test und ohne Mindestabstände bei festen Sitzplätzen mit Sitzplan zulässig


Musikunterricht mit Gesang/Blasinstrumenten innen mit 10 Personen und negativem Test zulässig


Kinder-/ Jugendarbeit
Gruppenangebote innen mit 20 und außen mit 30 jungen Menschen ohne Altersbegrenzung möglich Bei negativem Test auch innen ohne Maske zulässig


Beherbergung/Tourismus
volle gastronomische Versorgung für private Gäste


Was gilt in Schulen?
Schülerinnen und Schüler sowie Lehrer werden bei Präsenzunterricht zwei Mal pro Woche getestet. Um die Beschaffung und Durchführung der Tests kümmern sich die Bundesländer in eigener Zuständigkeit. Auf dem Schulgelände gilt eine Maskenpflicht.


Was gilt in Betrieben?
Arbeitgeber müssen ihren Arbeitnehmern für Büroarbeit (oder vergleichbare Tätigkeiten) Homeoffice anbieten, wenn keine zwingenden betriebsbedingten Gründe entgegenstehen und die Arbeitnehmer müssen dieses Angebot annehmen, sofern ihrerseits keine Gründe entgegenstehen.
-----------------------------------------------------
2.Das gilt ab Mittwoch im Kreis Herford:( 02.06.2021 )
Das gilt ab Mittwoch im Kreis Herford:


Kontaktbeschränkungen:
Zusammenkünfte sind im öffentlichen Raum ohne Begrenzung erlaubt für Angehörige aus fünf Haushalten möglich. Außerdem für 100 Personen mit negativem Test aus beliebig vielen Haushalten.


Ausgangssperre:
Die Ausgangssperre ist bereits seit Freitag, den 21.05.2021, aufgehoben>br>.

Einzelhandel:
keine Testpflicht mehr seit Freitag, den 28.05.2021
Geschäfte der Grundversorgung: keine Kundenbegrenzung
Geschäfte, die nicht der Grundversorgung dienen: Kundenbegrenzung auf einen Kunden pro 10 Quadratmeter / für Geschäfte mit über 800 QM Verkaufsfläche: Keine Kundenbegrenzung mehr


Sport:
Außen und innen Kontaktsport mit bis zu 100 Personen und negativem Test möglich
Außen: über 1.000 Zuschauer, max. 33 Prozent der Kapazität
Innen: bis zu 1.000 Zuschauer und negativem Test, max. 33 Prozent der Kapazität, jeweils mit Sitzplan (Sitzordnung nach Schachbrettmuster)
wenn Landesinzidenz ebenfalls unter 35 liegt: Innensport ohne Test
ab 01.09.: Sportfeste ohne Personenbegrenzung mit genehmigtem Konzept und negativem Test


Kultur:
Veranstaltungen außen und innen, Theater, Oper, Kinos mit bis zu 1000 Personen (Sitzplan und Sitzordnung nach Schachbrettmuster) und negativem Test möglich
nicht-berufsmäßiger Probenbetrieb innen mit 20 bzw. 50 Personen, negativem Test und mit Gesang/Blasinstrumenten möglich


Museen, Kunstausstellungen, Galerien, Schlössern, Burgen, Gedenkstätten und ähnlichen usw. ohne Termin möglich. Zulässig ist in geschlossenen Räumen max. 1 Besucherin/Besucher pro 20 Quadratmeter Ausstellungsfläche.
Führungen in Kultureinrichtungen mit Gruppen von bis zu zehn Personen und einfacher Rückverfolgbarkeit
ab 01.09.: Musikfestivals mit bis zu 1.000 Zuschauern mit Test und genehmigtem Konzept


Freizeit: Öffnung aller Bäder, Saunen, Thermen und ähnlichen Einrichtungen sowie Indoorspielplätzen mit negativem Test und Personenbegrenzung (eine Person pro 7 Quadratmeter)
Freibäder: Öffnung auch ohne negativen Test und ohne Personenbegrenzung


Bordelle: Öffnung mit negativem Test
Clubs und Diskotheken: Öffnung mit Außenbereichen bis zu 100 Personen und negativem Test.


Ab 01.09.: wenn Landesinzidenz ebenfalls unter 35: Öffnung des Innenbereichs ohne Personenbegrenzung, aber mit negativem Test und genehmigtem Konzept


Betrieb von Spielhallen, Wettbüros und ähnlichen Einrichtungen sowie des Automatenspiels in Spielbanken mit Personenbegrenzung zulässig (eine Person pro zehn Quadratmeter)
wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 50: Freizeitparks und Spielbanken mit negativem Test und Personenbegrenzung
wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 50: Ausflugsfahrten mit Schiffen, Kutschen, historischen Eisenbahnen und ähnlichen Einrichtungen mit negativem Test


Öffnung kleinerer Außeneinrichtungen (Minigolf, Kletterpark, Hochseilgarten, Bootsverleih und Ähnliches) sind mit negativem Testergebnis möglich
Betrieb von Zoologischen Gärten und Tierparks sowie von nicht frei zugänglichen Botanischen Gärten, Garten- und Landschaftsparks mit vorheriger Terminbuchung und bei sichergestellter einfacher Rückverfolgbarkeit, wobei die Anzahl von gleichzeitig anwesenden Besucherinnen und Besuchern in geschlossenen Räumen eine Person pro zwanzig Quadratmeter der für sie geöffneten Fläche nicht übersteigen darf möglich


Gastronomie:
Außengastronomie ohne negativen Test geöffnet
Öffnung von Innengastronomie mit Test und Platzpflicht: wenn Landesinzidenz ebenfalls unter 35: Öffnung Innengastronomie auch ohne negativen Test


Öffnung von Kantinen (für Betriebsangehörige ohne Test)
Körpernahe Dienstleistungen sind grundsätzlich erlaubt. Währenddessen muss eine Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) getragen werden. Ist das aus medizinischen Gründen nicht möglich, ist ein negatives Testergebnis nötig
Messen/Märkte
Jahr- und Spezialmärkte sind mit Personenbegrenzung zulässig, mit negativem Test sind auch Kirmeselemente zulässig
ab 01.09.: auch Jahr- und Spezialmärkte mit Kirmeselementen ohne Test


Tagungen/Kongresse
außen und innen mit bis zu 1.000 Teilnehmern und negativem Testergebnis zulässig


Private Veranstaltungen außen bis zu 250 Gäste ohne negativen Test möglich
innen bis zu 100 Gäste mit negativem Test möglich


Außerschulische Bildung
Außerschulische Bildungsangebote sind bei ausreichender Belüftung ohne Maske an einem festen Sitzplatz möglich. Wenn die Landesinzidenz ebenfalls unter 35 liegt, ist auch innen Präsenzunterricht ohne Test erlaubt.


Kinder-/ Jugendarbeit
Gruppenangebote innen mit 30 und außen mit 50 jungen Menschen ohne Altersbegrenzung und ohne negativen Test möglich


Beherbergung/Tourismus
volle gastronomische Versorgung für private Gäste Busreisen ohne Kapazitätsbegrenzung, wenn alle Teilnehmer aus Regionen mit einer Inzidenz von unter 35 kommen


Was gilt in Schulen?
Schülerinnen und Schüler sowie Lehrer werden bei Präsenzunterricht zwei Mal pro Woche getestet. Um die Beschaffung und Durchführung der Tests kümmern sich die Bundesländer in eigener Zuständigkeit. Auf dem Schulgelände gilt eine Maskenpflicht.


Was gilt in Betrieben?
Arbeitgeber müssen ihren Arbeitnehmern für Büroarbeit (oder vergleichbare Tätigkeiten) Homeoffice anbieten, wenn keine zwingenden betriebsbedingten Gründe entgegenstehen und die Arbeitnehmer müssen dieses Angebot annehmen, sofern ihrerseits keine Gründe entgegenstehen.


Kirchen
Zusammenkünfte, die der Religionsausübung (im Sinne des Artikels 4 des Grundgesetzes) dienen, sind unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt.